ONCE UPON A TIME IN DÜSTERNBROOK

Ein Horror-Thriller-Live-Hörspiel von Jens Raschke

 

 

 

 

Kiel, im August 1972. Die ehemalige Spiritual-Politesse Lola Flöhr hat es nicht leicht. Seitdem die alleinerziehende Mutter den Schritt in die Selbständigkeit als „Geisterschnüfflerin“ gewagt hat, ist das Leben alles andere als ein Zuckerschlecken. Was nutzt ihr da das Diplom als erste offizielle vatikangeprüfte Exorzistin? In ihrem „Büro“, der urigen Kneipe „Oma Plüsch“ Ecke Sternstraße/Jungfernstieg, empfängt sie ihre seltenen Klienten, um ihnen bei ihren Problemen mit den Mächten der Finsternis zu helfen.

 

Zwei Tage vor der feierlichen Eröffnung der Olympischen Segelwettkämpfe in Kiel erhält Lola einen neuen Auftrag, der sich schon sehr bald als höchst brisant und besonders teuflisch herausstellt. Ein pensionierter Okkultismusforscher plant offensichtlich, einen vor 666 Jahren im Düsternbrooker Gehölz hingerichteten Ketzer ins Leben zurückzuholen und dessen blutigen Rachefluch an den Nachkommen seiner Henker in die Tat umzusetzen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt …

 

Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums der Olympischen Segelwettkämpfe 1972 produziert die Kieler Theatergruppe DeichArt ein Live-Hörspiel der besonderen Art: nostalgische Lokalreminiszenzen treffen auf blutigen Bahnhofskinotrash. Dabei heraus kommt eine ebenso liebevolle wie ironische Huldigung an die Landeshauptstadt, in der DeichArt seit mittlerweile 20 Jahren erfolgreich werkeln und wirken.

 

Bewährter Spielort ist das Hotel Maritim Bellevue, das 2022 ebenfalls seinen 50. Geburtstag feiert.

 

Regie & Text: Jens Raschke

 

Ausstattung: Sibylle Meyer

 

Mit: Johanna Kröner, Eirk Behrendt, Matisek Brockhues, Tom Keller,  Horst Stenzel