Uraufführung am 22. Februar 2020 in der Maritim Backbord Bar

Alfred Hitchcock jagt den Kieler Psycho

Eine Kieler Killer-Komödie von Jens Raschke & DeichArt

Am Morgen des 26. September 1966 bestieg einer der größten Regisseure aller Zeiten die Gangway des Fährschiffs Kronprins Harald und berührte wenige Minuten später Kieler Boden. Alfred Hitchcock befand sich auf der Rückreise aus Oslo. Angeblich bestieg er sogleich eine Limousine, die ihn und seine Frau Alma umgehend nach Hamburg brachte – aber ist das wirklich die Wahrheit?

In ihrem neuen Stück vermengt die Kieler Theatergruppe DeichArt historische Faktenlage mit theatralischer Phantasie und fragt sich: War Alfred Hitchcock, der Meister der Kinospannung und suspense, tatsächlich nur auf der Durchreise? Oder gab es vielleicht andere, bis heute geheim gehaltene Gründe für sein Kommen nach Kiel? Hat jene ominöse Limousine ihn tatsächlich nach Hamburg transportiert, oder gab es eventuell noch die eine oder andere Zwischenstation?

Der mehrfach preisgekrönte Kieler Theaterautor und Regisseur Jens Raschke greift zum wiederholten Male – nach Joachim Ringelnatz, Jules Verne, Albert Einstein und Jimi Hendrix - den historisch verbürgten Kielbesuch einer Weltberühmtheit auf und strickt daraus ein spannendes Theaterstück mit unerwarteten Wendungen, tollkühnen Behauptungen und hohem Unterhaltungswert.

Regie: Jens Raschke

Ausstattung: Sibylle Meyer

Mit: Eirik Behrendt, Matisek Brockhues und Tom Keller